Grüne in Saarbrücken Mitte begrüßen das erfolgreiche Anlaufen der Müllverwiegung in Saarbrücken.

Die lange von den Grünen geforderte und seit Jahresbeginn praktizierte Müllverwiegung ist ein durchschlagender Erfolg. Das avisierte Ziel von 15% Restmüllreduktion wird um fast das Zweifache übertroffen. Die Grünen in Saarbrücken Mitte begrüßen diese erfreulich Verbindung aus Umweltschutz und daraus resultierender Kosteneinsparung für den Einzelnen.

Hierzu die Sprecher des Ortsverbands Simone Wied und Dr. Rhoikos Furtwängler: „Wir freuen uns natürlich über diesen Erfolg. Wir freuen uns aber auch, dass ein finanzieller Härteausgleich für Inkontinenz-Patienten und für Familien mit Windelkindern bereitgestellt wird. Darüber hinaus begrüßen die Saarbrücker Grünen, dass die ZKE die persönlichen Messwerte in diesem Sommer zur Abfrage bereitstellen wird. Jeder Bürger hat dadurch die Chance, Gefäßgröße und Leerungszyklus an das persönliche Müllaufkommen anzupassen. So kann jeder den für sich effizientesten und kostengünstigsten Weg finden. „Dies ist vollständig im Sinne des Verursacherprinzips, wenn jene belastet werden, die viel Müll produzieren“, meinen die beiden Sprecher.

Durch konsequente Trennung von Wertstoffen über den gelben Sack, Biomülltonne sowie Altglas- und Altpapiersammlung kann jetzt nicht nur der Umwelt geholfen werden, sondern auch der Einzelne Geld sparen.

Verwandte Artikel