Stop watching us!

Demonstriere am 30. August 2013 gegen die digitale Überwachung und für ein freies und sicheres Internet!
Saarbrücken, 29.08.2013. Geheimdienste und Unternehmen greifen auf unsere Mails, Chats, Privatnachrichten und vieles mehr zu. Es ist uns nicht möglich über unsere Daten überall selbst zu bestimmen. Meinungsfreiheit und Privatsphäre sind bedroht. Dagegen wollen wir protestieren: Stop watching us!

Unser Wahlkreiskandidatin Barbara Meyer unterstützt den Aktionstag und ruft dazu auf, „sich umgehend für den Stopp der Überwachung einzusetzen und die Bürgerinnen und Bürger über das Ausmaß und die rechtlichen Grundlage der Überwachung zu informieren.“

Verwandte Artikel