Hundeauslaufzonen in der Saarbrücker Innenstadt sind dringend notwendig

 

Der Ortsverband der Grünen in Saarbrücken-Mitte fordert die Stadtverwaltung auf, geeignete Standorte für Hundeauslaufflächen in der Innenstadt zu prüfen. Auf solchen nach außen meist durch einen Zaun abgesicherten Flächen können Hunde unangeleint herumtoben, ohne dass Fußgänger oder Fahrradfahrer beeinträchtigt werden.

„Wir verstehen die Sorgen und Unsicherheiten, die manche Fußgänger und Radfahrer in den Saarbrücker Grünanlagen haben, wenn sie nicht angeleinten Hunden begegnen. Ein umfassender Leinenzwang auf öffentlichen Flächen ist aus unserer Sicht aber nur dann nachvollziehbar, wenn es im Innenstadtbereich entsprechende Grünflächen gibt, auf denen Hunde ohne Leinenzwang mit ihren Artgenossen spielen und sich ausreichend bewegen können. Auf diese Weise können Konflikte vermieden und dem Bedürfnis der Tiere, sich artgerecht und ausreichend bewegen zu können, Rechnung getragen werden. Daher fordern wir die Landeshauptstadt auf zu prüfen, welche Flächen im innerstädtischen Bereich für diesen Zweck geeignet sind. Gerade im Bereich der Daarler Wiesen, dem autobahnnahen Bereich des Stadens und im Bürgerpark sind öffentlichen Grünflächen vorhanden, die aus unserer Sicht teilweise als Hundeauslaufbereich genutzt werden könnten“, so Patrick Ginsbach, Sprecher des grünen Ortsverbandes Saarbrücken-Mitte und Direktkandidat für die Bundestagswahl.

Verwandte Artikel