Filmmatinée mit Markus Tressel: „Bauer Unser: Billige Nahrung – Teuer erkauft!“

Der Grüne Ortsverein Saarbrücken-Mitte lädt für Sonntag, 29. April, ab 11 Uhr zur Filmmatinee mit Markus Tressel ins Saarbrücker Filmhaus zur Vorführung von „Bauer Unser“ ein. Der Film zeigt, wie es tagtäglich auf unseren Bauernhöfen zugeht. Dabei sind sich Biobauer und konventioneller Agraringenieur einig, dass es mit dem Mantra der Industrie „schneller, billiger, mehr“ nicht weitergehen kann. Im Anschluss findet eine kurze Talkrunde zum Thema mit Markus Tressel und Landwirt Joachim Boese statt. Der Eintritt ist frei.

 

Der Film „Bauer unser“ zeigt gleichermaßen ungeschönt wie unaufgeregt, wie es auf Bauernhöfen zugeht. Regisseur Robert Schabus bleibt in seiner Doku vordergründig unparteiisch. Doch so vielfältig die Bauern, vom Biobauern bis zum konventionellen Agraringenieur, so einhellig der Tenor: So kann und wird es nicht weitergehen. Das Mantra der Industrie – schneller, billiger, mehr – stellen die meisten von ihnen in Frage.Der Film wurdevon Helmut Grassers AllegroFilm produziert, die schon „We feed the World“ und „Morethan Honey“ sehr erfolgreich in die Kinos gebracht hat.

Verwandte Artikel